Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

PPP – Kluges Finanzierungsmodell oder Gefahr für die Stadtkasse?

Im Zuge der Umgestaltung Hanaus läßt die Stadt das Brüder-Grimm-Zentrum und eine Stadtbibliothek von einem Investor bauen und mietet danach für einen Zeitraum von 30 Jahren die Räumlichkeiten. Diese Art der Finanzierung von neuen Gebäuden ist unter dem Begriff „public private partnership“, kurz PPP bekannt und wird als neue Art der Geldbeschaffung für die öffentliche Hand gepriesen. Doch welche Risiken bringt PPP langfristig mit sich? Wäre das Bauen in eigener Regie für die Stadt tatsächlich teurer? Zu diesen Fragen wird

Dr. Werner Rügemer
(Publizist aus Köln und Experte für PPP-Projekte)

am Dienstag, 11. Mai 2010 um 19:00 Uhr im DGB-Jugendheim Stellung beziehen.

Alle, die sich für aktuelle Fragen rund um den „Wettbewerblichen Dialog“ interessieren, sind herzlich eingeladen!

Flyer [pdf]