Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Demonstration und Kundgebung der ABB-Beschäftigten für den Erhalt der Arbeitsplätze

LINKE unterstützt Aktionstag der ABB-Beschäftigten

Stadt- und Kreisverband der Linken unterstützen den Aktionstag der ABB-Beschäftigten am 24.02.2011

Für die DIE LINKE in Stadt und Kreis ist es wichtig zu zeigen, dass sie auf der Seite der Beschäftigten steht, daher unterstützt die Partei auch den Aktionstag bei ABB. Der Aktionstag steht unter dem Motto: Gegen Arbeitsplatzabbau und Outsourcing bei ABB in Großauheim und für sichere Arbeitsplätze und menschenwürdige Arbeitsbedingungen nach Tarif!

Deswegen ruft DIE LINKE am 24.02. dazu auf, sich um 14:10 Uhr vor dem Werkstor der ABB zu einer Demonstration zu versammeln. Schon seit einigen Tagen hängt der Aufruf zur Demonstration an einigen öffentlichen Plakatständer anstelle von Linken-Wahlplakaten.

DIE LINKE befürwortet den Kurs des ABB-Betriebsrates und der IG Metall, dass diese gemeinsam mit einer arbeitnehmernahen Unternehmensberatung an einer Perspektive arbeiten, die die Arbeitsplätze mittel- und langfristig erhalten soll. Des Weiteren tritt DIE LINKE dafür ein, dass die Vorfertigung in Großauheim erhalten bleibt und es keine weiteren Outsourcing-Maßnahmen geben wird.

Wie bereits angekündigt, will die Linksfraktion in der Stadtverordnetenversammlung dem Bebauungsplan der Firma ABB nicht zustimmen, solange es keine akzeptablen Zusagen zur Sicherung der Arbeitsplätze und des Fertigungsstandortes durch die Firmenleitung gibt.

Aufruf [pdf]

Wir wollen bei ABB bleiben