Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Newsletter 12/2011

Liebe Genossinnen und Genossen,
Liebe Freundinnen und Freunde,

das Jahr 2011 wurde überschattet von der Katastrophe in Japan und den vielen Opfern dieser Tragödie, denen wir gedenken möchten. Außerdem wollen wir den Toten in Afghanistan gedenken. Seit nun mehr 10 Jahren fordern wir, die Bundeswehr zurückzuholen und das Land mit zivilen Mitteln zu stabilisieren.

Stürmisch begann das Jahr 2011 gleich mit dem Kommunalwahlkampf. Auch wenn der Wahlkampf durch die Katastrophe in Japan beeinflusst wurde, haben wir in Hanau, im Vergleich zu anderen Kommunen, doch sehr beachtliche Ergebnisse erreicht.

In der Stadtverordnetenversammlung sind wir wieder mit 3 Mandaten vertreten. Dies sind aber nicht die einzigen Mandate, welche wir erringen konnten. In den Ortsbeiräten Kesselstadt/Weststadt (Nurhan Agit und Jürgen Jakoby) und Innenstadt (Tatjana Stein und Eric Ludwig) sind wir jeweils mit 2 Mandaten vertreten, in den Ortsbeiräten Großauheim (Petra Lehmann) und Nordwest (Ulrike Hanstein) sind wir mit jeweils 1 Mandat vertreten. Daneben haben wir Hanauer noch ein Kreistagsmandat (Emine Pektas) und eine Kreisbeigeordnete (Ulrike Schauss).

Auch hier noch mal allen die am Wahlkampf beteiligt waren, ein großes Dankeschön für diese tolle Unterstützung!

Unsere Hanauer Fraktion hat sich schwerpunktmäßig mit der Direkten Demokratie, der Hanauer Baugesellschaft, dem Hellenbach, mit der Bebauung des Freiheitsplatzes, dem drohenden Sanierungstarifvertrag für das Klinikum und natürlich mit der Wiederauflage der Kleeblatt-Koalition sowie der Ausweitung auf 4 hauptamtliche Stadträte auseinandergesetzt bzw. ist dagegen vorgegangen.

Gleich zu Beginn des Jahres wurde der Ortsverein Kesselstadt/Weststadt gegründet, zu den zwei Vorsitzenden wurden Meral Bektas und Fidel Bicer gewählt. Im Mai dieses Jahres wurde dann auch ein neuer Stadtverbandsvorstand gewählt. Zu den Vorsitzenden wurden Michaela Block und Ralph-Jörg Mathes gewählt. An jedem ersten Dienstag im Monat um 18.00 Uhr haben wir ein Treffen in unserer Geschäftsstelle, wozu jeder eingeladen ist, der mit uns ins Gespräch kommen und Infos sowie Meinungen austauschen möchte. Denn Deine Meinung ist uns wichtig! Unser nächstes Treffen wird am 07.02.2012 sein.

Im Herbst wurde dann für den Stadtverband Hanau, wegen der Fülle der Informationen, eine eigene Webpräsenz geschaffen, die unter www.die-linke-hanau.de zu erreichen ist. Auf dieser könnt Ihr Euch über die neuesten Aktionen informieren oder zu uns Kontakt aufnehmen. Zudem haben wir wieder die Versendung der aktuellen Informationen per Newsletter aufgenommen, den es aber aus Kostengründen nur per Email gibt.

Außerdem hat DIE LINKE seit kurzem ein Parteiprogramm. Über den Inhalt und das Zustandekommen haben wir in Hanau und im Kreis gesprochen und uns u.a. an der Diskussion auf dem Landesparteitag beteiligt.

Wir wünschen Euch eine schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, damit wir gemeinsam mit Euch weiterhin erfolgreich durchstarten können und mit Eurer Unterstützung die Hürden der Politik meistern können. Denn - liebe Genossinnen und Genossen - nur im Dialog ist Politik lebendig.

Für den Stadtverband
Michaela Block und Ralph-Jörg Mathes

Für die Fraktion
Nurhan Agit, Ulrike Hanstein und Jochen Dohn

Aktuelles und Aktionen

Ergebnis des Mitgliederentscheids zum Parteiprogramm

Das Ergebnis des Mitgliederentscheids steht fest: 32.728 Ja-Stimmen, das entspricht 95,81 Prozent, wurden für das neue Parteiprogramm abgegeben. Es gab 668 Nein-Stimmen (1,96 Prozent) und 764 Enthaltungen (2,24 Prozent). 39 Stimmen waren ungültig. Insgesamt haben sich 34.199 von 69.886 Mitgliedern an dem Mitgliederentscheid beteiligt, das entspricht 48,86 Prozent. WEITER

Veröffentlichungen

Termine

„Rechte Gefahr aus der ‚Mitte‘?“

DIE LINKE. Hessen wird unter dem Titel „Rechte Gefahr aus der ‚Mitte‘?“ am 4. Februar 2012, 11 bis 17 Uhr, eine Konferenz in Kassel, Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Straße 74 veranstalten.

Seit Jahren ist bekannt, dass rassistische, antisemitische und neonazistische Einstellungen immer wieder auch Rückhalt aus der Mitte der Gesellschaft gefunden haben – und bis heute finden. Besonders unrühmlich hat sich hierbei bis in die jüngste Zeit die hessische CDU hervorgetan.

Rechtspopulismus bereitet den Boden für die Ausbreitung neonazistischer Organisationen. Wer davor die Augen verschließt, hat nichts aus der deutschen Geschichte gelernt. WEITER

 

Weitere aktuellen Termine findet Ihr in unserem Terminkalender.

V.i.S.d.P. und nach Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) verantwortlich:

Michaela Block und Ralph-Jörg Mathes
Stadtverbandsvorsitzende

Jochen Dohn
Fraktionsvorsitzender

DIE LINKE. Hanau
Geschäftsstelle Hanau
Wilhelmstr. 2
63450 Hanau
Telefon: 06181 / 1 89 95 71
info@die-linke-hanau.de

Redakteure für den Webauftritt:

Jochen Dohn fraktion@die-linke-hanau.de und
Michael Koch postmaster@dielinke-mkk.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten den klicken Sie hier.