Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Hessen

Nassauische muss bleiben!

„DIE LINKE. Hessen unterstützt die Unterschriftensammlung des DGB Hessen-Thüringen und des Deutschen Mieterbundes Hessen gegen den Verkauf der Landesanteile der Nassauischen Heimstätte/Wohnstadt, die heute mit der Freischaltung der Kampagnen-Homepage www.nassauische-muss-bleiben.degestartet wurde", erklärt Achim Kessler, stellvertretender Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Hessen.

„Unter einem Verkauf der 62.000 Wohnungen in 148 hessischen Städten und Gemeinden würden nicht nur die Mieterinnen und Mieter durch höhere Mieten und aufgeschobene Modernisierungen leiden. Die Privatisierung von öffentlichen Wohnungsgesellschaften führt, das zeigen alle Erfahrungen, auch zu einem Anstieg des allgemeinen Mietniveaus. Ein derart wichtiges Instrument der Sozialpolitik und zur Bekämpfung des Anstiegs der Mieten aus der Hand zu geben, hätte ich noch nicht einmal der hessischen CDU zugetraut.

Die Kreisverbände der LINKEN in Hessen werden in den kommenden Wochen in allen Städten und Gemeinden, in denen die Nassauische Heimstätte/Wohnstadt über Wohnungen verfügt, Unterschriften unter den Aufruf des DGB und des Mieterbundes sammeln. Wir brauchen in Hessen bezahlbare Wohnungen für alle Menschen und nicht noch mehr Gewinne für Konzerne. Der soziale Wohnungsbau in Hessen muss massiv ausgebaut werden. Die Versorgung mit Wohnungen ist kein überflüssiger Luxus, sondern für viele Menschen eine existenzielle Frage."

Flugblatt [pdf]