Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Willkommen bei der Partei DIE LINKE. Hanau

Macht das Land gerecht. Jetzt.
Gemeinsam mit Janine Wissler und Dietmar Bartsch machen wir das Land gerecht

Zeit zu handeln: Für soziale Sicherheit, Frieden und Klimagerechtigkeit!

Alexander Kuhne (DIE LINKE) will in den Bundestag

Die LINKE. Main-Kinzig hat am 23. April im Bürgerhaus Maintal-Bischofsheim Alexander Kuhne (22) aus Hasselroth zum Direktkandidaten für den Wahlkreis 180 bei der Wahl zum Deutschen Bundestag gewählt.

Er war der Vorschlag des Kreisvorstandes und erhielt 85,7 Prozent der abgegebenen Stimmen. Alexander Kuhne steht für eine linke Position, die neben der aktuellen Kritik an der Pandemie- und Gesundheitspolitik der Bundesregierung die Themen soziale Gerechtigkeit, Antirassismus und Klimawandel in den Mittelpunkt stellt.

„Eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung belegt“, so Alexander Kuhne in seiner Bewerbungsrede, „dass Armut die Lebenserwartung bei Männern um 10 Jahre und bei Frauen um 8 Jahre senkt. Trotzdem wurden bisher keine Maßnahmen ergriffen, um der Armut deutlich entgegenzuwirken. Es ist deshalb essenziell, dass der Mindestlohn mindestens auf 13 Euro angehoben und Hartz IV durch eine sanktionsfreie Grundsicherung ersetzt wird. Umweltpolitik und Klimaschutz müssen sozial gerecht gestaltet werden, beispielsweise durch den Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrs mit dem Ziel Nulltarif, sonst wird das nicht die erforderliche Unterstützung finden und auch wirkungslos bleiben.“

„Weiter wurde auf der Mitgliederversammlung“, so der Kreisvorsitzende Thomas Maurer, „eine offene Debatte zur Auswertung der Kommunalwahlen geführt sowie die Vertreterinnen und Vertreter für die Versammlung zur Aufstellung der Bundestagsliste gewählt und der Kreisvorstand vervollständigt. Wir begrüßen jetzt Heike Arnold als neue Co-Vorsitzende und Birgit Schlage als weiteres Mitglied im Kreisvorstand. Damit sind wir gut aufgestellt und bereit für die Herausforderungen der Bundestagswahlen“.

Aktuelles und Pressemitteilungen

DIE LINKE und DIE PARTEI gründen DIE FRAKTION in der Stadtverordnetenversammlung Hanau

In Hanau gibt es seit 01. Mai eine weitere und somit 8 Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung. Noch an der konstituierenden Stadtverordnetensitzung nahmen Emine Pektas und Jochen Dohn (beide DIE LINKE) sowie Timotheus Barchanski (DIE PARTEI) als fraktionslose Stadtverordnete teil. Nun haben sich die drei Mandatsträger darauf geeinigt, DIE FRAKTION Hanau zu gründen. DIE LINKE hatte bei der Kommunalwahl mit 4,56 Prozent nur sehr knapp ein drittes Mandat und somit die Fraktionsstärke verfehlt. DIE PARTEI kam auf 1,76 Prozent und einen Sitz.

„DIE LINKE hatte schon vor der Kommunalwahl anderen Listen angeboten, über politische Gemeinsamkeiten und eine zukünftige Zusammenarbeit zu reden. Dieses Angebot hatten wir nach der Kommunalwahl wiederholt und freuen uns, mit Herrn Barchanski einen Mitstreiter für eine gemeinsame Fraktion gefunden zu haben“, betont Emine Pektas, die in der neuen Fraktion eine der beiden stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden sein wird.

Timotheus Barchanski, weiterer stellvertretender Fraktionsvorsitzender, sieht in der Fraktionsbildung eine bessere Möglichkeit, um sich in die Politik einzumischen und vielleicht auch etwas verändern zu können: „Als Einzelkämpfer unter 59 Stadtverordneten Gehör zu finden, ist äußerst schwierig. Fraktionen und deren Mitglieder haben durch die Geschäftsordnung eine bessere Stellung. Ich möchte meine Ziele, für die mich viele junge Menschen gewählt haben, einbringen und dies wird mir in einer gemeinsamen Fraktion möglich sein.“ 

Jochen Dohn, der in der Fraktion als Vorsitzender fungieren wird, bewertet die zukünftige politische Arbeit der Fraktion als konstruktive Oppositionsarbeit: „Auch wenn es utopisch klingen mag – das Wahlergebnis hätte in Hanau eine rot-grün-rote Koalition möglich gemacht. Und auch ein Blick auf die jeweiligen Kommunalwahlprogramme zeigt viele Gemeinsamkeiten zwischen SPD, Grünen und LINKE. Wir hätten für eine sozial-ökologische, emanzipatorische und anti-rassistische Politik für Hanau bereitgestanden. Nun nehmen wir unsere Rolle als Oppositionsfraktion wahr und werden Alternativen gegenüber der voraussichtlich neuen Koalition aus SPD, CDU und FDP aufzeigen.“


Kontakt

Martin-Luther-King-Str. 2a
(3. Stock)
63452 Hanau
Telefon: 06181 9832000
info@die-linke-hanau.de

Achtung: Unregelmäßige Öffnungszeiten! Termin nur nach Vereinbarung!

Saadet Sönmez

Unsere Landtagsabgeordnete in Wiesbaden

Sabine Leidig

Unsere Bundestagsabgeordnete in Berlin